Datenschutz

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist:

Name: Christian Wolf  

Anschrift: Ottostraße 3

84503 Altötting

Tel.: +49 8671/92490-10

E-Mail: info (at) vivaflex.de

Website:

vivaflex.de

neuoetting.vivaflex.de

traunstein.vivaflex.de

deggendorf.vivaflex.de

passau.vivaflex.de

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

  1. Auf den Webseiten – Öffentlicher Bereich
  2. Beim Besuch der Website

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet und temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Dabei werden folgende Informationen ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Diese Daten werden zu folgenden Zwecken durch uns verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

  • Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung, oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Auf die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google haben wir keinen Einfluss und können daher hierfür keine Verantwortung übernehmen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Google über unseren Internetauftritt Daten über Sie erhebt, verarbeitet oder nutzt, können Sie in Ihrem Browsereinstellungen JavaScript deaktivieren. In diesem Fall können Sie die Kartenanzeige jedoch nicht nutzen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google Maps Routenplaner in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

  • Einbindung Dienstleister

Für die Betreuung unserer Webseite werden Auftragsverarbeiter eingesetzt, so dass Daten auch an diese übermittelt werden. Für die eingesetzten Auftragsverarbeiter liegen Verträge entsprechend den Anforderungen aus Art. 28 DSGVO vor.

  •  Eigene Cookies

Für den Betrieb der Webseite nutzen wir eigene Cookies. Dies sind Dateien, die ihr Browser bei Besuch unserer Webseite auf ihrem Endgerät speichert. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies ein. Dazu gehören Cookies zu folgenden Zwecken:

  • Warenkorb-Cookies
  • Login-Status
  • Nutzereingaben über mehrere Webseiten
  • Security Cookies
  • Cookies zur Sprachauswahl
  • Opt-In-Cookies
  • Cookies, die zum Load Balancing von Webseiten dienen

Temporäre Cookies werden nach dem Verlassen der Webseite gelöscht. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch, können aber über die Einstellungen individuell angepasst oder komplett deaktiviert werden. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Die Rechtgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 25 Abs. 2 TDDSG bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

  • Für unsere Kunden:

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Sollten Sie Kontakt aufnehmen, ist dies freiwillig. Die Verarbeitung der uns gegenüber angegebenen Daten erfolgt ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage:

•         E-Mail-Adresse

•         Adresse

•         Vor- und Nachname

•         Telefon

Sollte sich aus Ihrer Anfrage ein Vertragsverhältnis ergeben, gelten die nachfolgenden Informationen. Sollte dies nicht der Fall sein, werden Ihre Daten nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht.

Zur Vorbereitung eines bzw. bei Vertragsabschluss werden folgende personenbezogene Daten von Ihnen erhoben:

•         E-Mail-Adresse

•         Adresse

•         Vor- und Nachname

•         Geburtsdatum

•         Telefon

Zweck der Datenverarbeitung ist die Bearbeitung Ihrer Anfrage, die Erfüllung von Verträgen. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitungen sind demzufolge Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich an entsprechend vertraglich verpflichtete Dienstleister nach Art. 28 DSGVO. Dies sind IT-Dienstleister, die uns bei der Umsetzung technischer und organisatorischer Maßnahmen unterstützen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f), Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Eine Übermittlung in Drittländer findet in der Regel nicht statt; eine Ausnahme gilt ausschließlich für den Einsatz von Microsoft Produkten im Rahmen der Leistungserbringung und Kommunikation. Rechtsgrundlage ist Art. 46 Abs. 2 c) i.V.m. Art. 32 DSGVO.

Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung von Daten, Widerruf, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie deren Sperrung und Löschung zu. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Sie haben weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Erhalt der über Sie gespeicherten Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format.

Sie haben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde gegen die Verarbeitung einzulegen. Zuständig ist Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz.

Für eine Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, zur Veranlassung einer Korrektur unrichtiger Daten oder deren Sperrung bzw. Löschung, den Widerruf einer Einwilligung sowie für weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten kontaktieren Sie bitt unter den oben genannten Kontaktdaten.

  • Datenverarbeitung von Lieferanten und Dienstleistern

Die Vivaflex Personal GmbH erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten aus den folgenden Gründen:

  • Durchführung der Geschäftsbeziehung
  • Kontaktaufnahme im Rahmen der Geschäftsbeziehung
  • Anfrage von individuellen Angeboten für Arbeiten oder Dienstleistungen
  • Abschließen von Verträgen oder Ausführung einer Bestellung
  • Fragestellungen zu erbrachten Arbeiten, Dienstleistungen oder Produkten inklusive der Behandlung von Reklamationsvorgängen
  • Begleichung von Rechnungen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

  • Zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO)
  • Aufgrund unseres berechtigten Interesses zur weiteren Aufrechterhaltung der Geschäftsbeziehung nach Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO).
  • Falls Ihre Daten für weitere Zwecke verarbeitet werden sollen, werden Sie darüber informiert und sofern nötig eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO eingeholt.

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich an entsprechend vertraglich verpflichtete Dienstleister nach Art. 28 DSGVO. Dies sind IT-Dienstleister, die uns bei der Umsetzung technischer und organisatorischer Maßnahmen unterstützen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f), Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Eine Übermittlung in Drittländer findet in der Regel nicht statt; eine Ausnahme gilt ausschließlich für den Einsatz von Microsoft Produkten im Rahmen der Leistungserbringung und Kommunikation. Rechtsgrundlage ist Art. 46 Abs. 2 c) i.V.m. Art. 32 DSGVO.

  • Datenverarbeitung von Geschäftspartnern

Wenn Sie uns kontaktieren, ein Angebot erstellen lassen oder einen Vertrag abschließen, erfassen wir ihre geschäftlichen Kontaktdaten sowie Vor- und Zunamen. Bei einem Vor-Ort-Treffen kann es (pandemiebedingt) zu einem Corona-Schnelltest kommen. Außerdem können Video- oder Bildaufnahmen entstehen, wenn eine Videokonferenz durchgeführt wird. Wir nutzen hierfür folgende Tools:

  • MS Teams

Die Aufbewahrungsfrist Ihrer Daten ist abhängig vom Status der geschäftlichen Verbindung. Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) betragen z.B. bis zu 10 Jahren. Die regelmäßige Verjährungsfrist nach dem BGB beträgt 3 Jahre.

Die Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist abhängig vom Status der geschäftlichen VerbindungArt. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a) DSGVO), Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO) bzw. (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

  • Bewerberdaten

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Die Erdwärme erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten aus den folgenden Gründen:

  • Auswerten und Bearbeiten von eingehenden Bewerbungen
  • Durchführung von Bewerbungsgesprächen
  • Durchführung einer Bewerberauswahl
  • Abschließen eines Arbeitsvertrages (Begründung des Arbeitsverhältnisses)
  • Eventuell Aufnahme in den Bewerberpool

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

  • Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, § 4 Abs. 1 BDSG zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses
  • Falls Ihre Daten in den Bewerberpool aufgenommen werden sollen, werden Sie darüber informiert und eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO eingeholt.

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich an entsprechend vertraglich verpflichtete Dienstleister nach Art. 28 DSGVO. Dies sind IT-Dienstleister, die uns bei der Umsetzung technischer und organisatorischer Maßnahmen unterstützen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f), Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Eine Übermittlung in Drittländer findet in der Regel nicht statt; eine Ausnahme gilt ausschließlich für den Einsatz von Microsoft Produkten im Rahmen der Leistungserbringung und Kommunikation. Rechtsgrundlage ist Art. 46 Abs. 2 c) i.V.m. Art. 32 DSGVO.

  •      Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung von Daten, Widerruf, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie deren Sperrung und Löschung zu. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Sie haben weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Erhalt der über Sie gespeicherten Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format.

Sie haben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde gegen die Verarbeitung einzulegen. Zuständig ist Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz.

Für eine Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, zur Veranlassung einer Korrektur unrichtiger Daten oder deren Sperrung bzw. Löschung, den Widerruf einer Einwilligung sowie für weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten kontaktieren Sie bitte unter den oben genannten Kontaktdaten.

Dauer der Nutzung

Der Gesetzgeber hat eine Vielzahl von Aufbewahrungsfristen erlassen, welche wir mit größter Sorgfalt beachten, um diesen Pflichten nachzukommen. Grundsätzlich gilt in diesem Zusammenhang, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange speichern, wie dies durch den definierten Zweck erlaubt ist, bzw. es der Gesetzgeber aus Nachweisgründen vorschreibt. Sollten wir Ihre Daten länger wie zuvor beschrieben speichern wollen, würden wir uns dies im Rahmen einer freiwilligen Einwilligungserklärung von Ihnen bestätigen lassen.